Tron Legacy Wiki
Advertisement
Tron Legacy Wiki

Ram eines der ersten (anfangs gewöhnlichen und später freien) Programme

Programme – auch Anwendungen genannt – sind ursprünglich willenlose dumme digitale Dateien, welche von ihren auch sogenannten Programmierern erschaffen (oder programmiert, wörtlich (vor-)geschrieben[1]) wurden. Sie haben üblicherweise wenigstens eine (Haupt-)Funktion – wie beispielsweise Ram, der (ursprünglich) als versicherungstechnisches Programm entworfen und zur Ausführung gebracht wurde, und anfangs noch keinen eigenen freien Willen hatte. Höhere oder auch freie Programme, also mit eigenem freien Willen, werden hier auch isomorphe Algorithmen (und zudem kurz Isos) genannt.

Weitere Einzelheiten[]

Programme werden in der heutigen Zeit oft genutzt. Jedes Programm hat eine (fest vor)bestimmte Aufgabe (oder auch eine sogenannte Funktion) zu erfüllen und wurde genau daraufhin ausgerichet (oder auch [vor-]programmiert). Wird eine derartige Anwendung zu stark beschädigt, kann sie nicht mehr ausgeführt werden und wird – wenn die Beschädigung zu dessen Lebenzeit geschieht – üblicherweise einfach abgebrochen oder auch angehalten.

Zu den anfangs hauptsächlich unfreien Programmen, also Anwendungen (noch) ohne eigenen freien Willen, gehören beispielsweise alle Wächter oder auch all Jene, die niemals freiwillig das End of Line (oder einen ähnlichen Vergnügungsort) besuchen würden, und sich so auch niemals über ihre ursprünglich feste Programmierung hinausentwickeln können.

Selbstbestimmte oder auch freie Programme (Isos) sowie nutzergesteuerte Programme, welche sich den vorherrschenden Bedingungen nicht unterordnen wollen (oder von ihren Nutzern entsprechend beauftragt wurden, wie beispielsweise Bartik), gehören meist zum Widerstand.

Hintergründe[]

In Tron – Legacy sind Programme Dateien, die von Usern geschrieben (oder auch programmiert) wurden, um bestimmte Aufgaben, wie z.B. Clu 2.0, der das perfekte System erschaffen, oder die rote Legion, welche als Wachen darstehen sollten. Jedes Programm in hat eine andere Anzugsfarbe:

Erster Film[]

Im ersten Film:

Blau:

Rot:

  • treu zum MCP
  • einige militärische Programme, wie Sark

Gelb:

  • Hacker und Such-Programme, wie Clu

Grün:

Zweiter Film[]

Im zweiten Film:

Blau:

Weiß:

  • neutrale Programme
    • Arjians
    • Basics
    • Isos
    • User – wenn sie sich (noch) für keine der anderen Seiten entschieden haben

Rot:

  • Loyale[2] – also alle Programme welche Clu (freiwillig) ihre Treue geschworen oder sich ihm (zum Schein, innerlich aber unfreiwillig) unterworfen haben
  • Wachen
  • User-Hasser

Gelb:

Die Farben der Anzüge werden auch Schalfarben genannt, aber das wäre Falsch, weil es keine Schaltkreisfarben sondern Rang und Ordnungsfarben also einfachen Anzugsfarben sind. Die einzelnen Leute, die einer Farbe angehören, können unter diesen Charakterkategorien gesehen werden: rote Legion, blaue Legion, weiße Legion. Clu gilt dafür nicht, weil er der einzige ist, der Gelb trägt.

Weitere Bekannte[]

Weitere bekannte Programme.

Weiteres[]

  • Wenn das Digitale außer Kontrolle gerät und an die Macht kommt, ist es eine Bedrohung für Menschen. So ist das auch in Tron – Legacy. Dort übernahm Clu die Macht und jeder User wurde verhasst und ausgelöscht. Das gilt auch für die Isos, die für Clu nicht perfekt waren, und deshalb ließ er sie alle regulieren.

Siehe auch[]

  • en:Anon – ein Eintrag im englischsprachigen Schwesterwiki, über ein (wörtlich übersetzt) Namenlos genanntes Programm

Anmerkungen[]

… und Belege:

  1. … vergleiche auch die Bedeutung der Vorsilbe pro-, hauptsächlich im zeitlichen Sinne von „vor(her)“ und „zuvor“, …
  2. en:Category:Programs Loyal to Clu – Seite im englischsprachigen Schwesterwiki
Advertisement