Tron Legacy Wiki
Advertisement

Clus Flotte, mit mehreren Deaktivierern (im zweiten Film)

Lichtrenner

Lichtrenner

Kurzfilm vom Lichtrenner-Raster (im ersten Film), am Ende mit einem der ersten Deaktivierer

Die sogenannten Deaktivierer[1] sind große, flugfähige Kampffahrzeuge, welche die Hauptaufgabe haben, unregulierte Programme aufzuspüren und dann gegebenenfalls gewaltsam zu beenden.[2]

Hintergründe[]

  • Die Deaktivierer wurden seit dem ersten Tron-Film verwendet und unter anderem im zweiten Film leicht verändert auch wieder aufgegriffen. Ab dem zweiten Film können sie zudem, neben ihrer Stammbesatzung, auch noch mehrere Gefangene (oder auch kleine Truppenverbände, in ihrem Inneren) mitführen.
  • Deaktivierer sehen den Ladekränen, genauer den auch sogenannten Portalhubwagen sehr ähnlich, wie sie auf großen Kontainerhäfen oft zum Einsatz kommen. Sie können (spätestens im zweiten Film) ebenso ihre Brücke hoch und runter bewegen. Außerdem können sie (wenigstens im ersten Film) ihre seitlichen – üblicherweise außen (oder auch sehr breitbeinig) gesetzten – Füße in ihrer (Körper-)Mitte zusammenführen, um so ein unerwünschtes Programm – durch ein Aufsetzen oder Landen darauf – (gewaltsam) auszuschalten.
  • Die Deaktivierer können als Abbilder des kill-Befehls[3] angesehen werden. In diesem Sinne sind sie grundsätzlich weder gut noch böse, sondern – ebenso wie die Lichtpanzer mit ihrer Besatzung – allein ihrem Befehlshaber verpflichtet.

Siehe auch[]

Anmerkungen[]

… und Belege:

  1. …, der fremdwortartige Bezeichner „Deaktivierer“ ist mit dem zugehörigen Grundwort „deaktivieren“ verwandt, …
  2. … oder eben auch zu deaktivieren. …
  3. …, siehe zudem ggf. unter Wikipedia:de:kill (Unix), spätestens ab Windows NT auch als taskkill bekannt; …
Advertisement